Der Osten

Larpgruppe Sturmkrähen Die Larpgruppe aus Bielefeld und Umgebung

Spiel deine Träume aus!

Der Osten

 

Der Osten der Dorenmark grenzt an einen riesigen Golf der bis ins Landesinnere reicht. Der Golf wird als das Auge der Götter bezeichnet. In der Mitte des Golfs befindet sich eine Insel mit der heiligen Städte der Götter. Dem Götterhain.

Die Ostküste ist trotz seiner messerscharfen Unterwasserklippen für ihre Schiffsbauer bekannt. Die Schiffsbauer haben ganz bestimmte Schiffe entwickelt die einen geringen Tiefgang haben und sehr schnell sind. Bei der Fahrt heben sie sich aufgrund des Leichen Bugs aus dem Wasser und gleiten über die See. Es ist sogar möglich mit den Schiffen Fluss aufwärts zu segeln.

Die Nähe vom Wald zum Meer bieten gute Voraussetzungen für den Schiffsbau. Die Bedingungen im Süd-Osten zum Anbau von Flachs und die Zuchtbedingungen für Wollwirtzschafe sind hervorragend da der Wald hier nicht mehr austreibt und die Graslande die Oberhand gewinnen. Man kann hier Seilmacher, Weber und Färber finden.

Der Osten ist aber auch eine gefährliche Gegend. Nicht nur die Küsten bieten hier und dort ein gutes Angriffsziel wenn man es schafft die scharfen Felsen zu umschiffen, auch aus den Wäldern droht Gefahr. Hier werden die besten Waidmänner aus der Waidmannszunft eingesetzt um die Länder vor den Bestien aus den östlichen Ausläufern des Waldes zu schützen, die seit dem Runenkrieg im Dunklen hausen. Denn was im Osten sein Unwesen treibt erreicht auch schnell die Königsstadt. Weitere Informationen zu den Jarlen des Ostens findet ihr unter Herschaftssystem / Die Jarltümer und ihre Jarle

 

 

 

 

 

 

Design by Galardius: galardius@larpgruppe-sturmkraehen.de /

Wir bitten die Besitzer und Urheber der Bilder und Schriften auf unseren Seiten den nötigen Schutz und die Rechte zuzugestehen die sie verdienen.