Menschen

Larpgruppe Sturmkrähen Die Larpgruppe aus Bielefeld und Umgebung

Spiel deine Träume aus!

Die Menschen der Dorenmark

 

Die Menschen leben in allen Gegenden südlich vom Gebirge der Dorenmark. Die größte ihrer Städte ist die Königsstadt. Danach sind wohl die Nordstadt Nordall und im Süden die Hafenstadt Svendborg die beiden größten menschlichen Ansammlungen. Man vermutet, dass es in der Dorenmark etwa 70.000 Menschen gibt.

Menschen gehen Berufen wie Bauer, Steinmetz, Viehzüchter, Wirt, Weber, Gerber, Händler, Druiden, Schamanen, Brauer, Imker, Holzfäller oder Fischer nach. Die Bildung ist eher schlecht. im Normalfall können sie nicht rechnen oder lesen. Lediglich die selbstberufenen oder in Zünften und Gilden ausgebildeten Alchemisten, Schamanen, Priester, Gelehrte oder Händler können meist mit mehr Bildung glänzen. Dazu kommend die Berufe des Waidmanns und des Kriegers. Die Beschützer des Landes stehen im Sold des Königs oder dem zugeordneten Jarltum. Sie sind aber Freie wie andere auch. Ihr Bildungsstand ist sehr unterschiedlich und wohl meist von Ihrem Haus abhängig. Die Magier haben ihre eigene Zunft und sind nur dem König treu. Sie halten sich in den meisten Fällen der gemeinen Bevölkerung überlegen und benehmen sich auch entsprechend wenn sie ihren Reihen sind. In Tavernen oder anderen öffentlichen Plätzen kleiden sie sich meist unauffälliger. Doren können es nicht leiden wenn sich jemand über sie stellt der nicht ihr Jarl oder König ist.

 

Der Wald wird von Waidmännern aufgeforstet und geschützt. Sie weisen Holzfällern ihr Territorium zu, welches vorher abgesichert wird. Sie schützen außerdem die Bevölkerung vor Gefahren aus dem Wald und den Wald vor unbefugten Eindringlingen. Denn noch immer gibt es die Bestien aus dem Runenkrieg und die grausigen Züchtungen der damaligen Magier-Meister im Wald. So ist wohl auch die Abneigung der meisten Waidmänner gegenüber Magiern zu erklären. Wer zur Waldläuferzunft des Westens gehören und sich den Gefahren im Westen stellen will, muss die Prüfungen der Waldläuferzunft im Westen bestehen. Das gelingt auch manchen nach langer Erfahrung nicht.

 

Die Kriegergilde befindet sich in der Nähe von Svendborg, dort findet eine militärische Ausbildung statt. Jeder der sich berufen/befähigt fühlt kann versuchen Krieger werden und muss sich der Ausbildung stellen. Sie schützen die Bevölkerung vor Übergriffen und kriegerischen Handlungen jeglicher Art.

 

Bauern findet man zum großen Teil in der Südmark.

Hier werden Getreide und Gemüse angebaut. Im Osten baut und verarbeitet man mehr Flachs zu Tuch und züchtet Wollwirzschafe für die Weber. Ansonsten sind Viehzüchter eher im Norden und Westen zu finden. Stein und Erz stammen aus dem nördlichen Gebirge oder sind aus dem Westen und wurden bei der Suche nach edlen Steinen geschlagen. Die Rohstoffe die im Norden hergestellt werden, gelangen von dort per Boot auf den Flüssen zur Königsstadt und den Hafenstädten im Süden. Durch die Nähe des Dunklen zum Meer, befinden sich im Osten die meisten Werften, Seilereien, Färber und Weber. Auch Flachsfelder gedeihen dort.

 

Das Hab und Gut der einfachen Bevölkerung beschränkt sich fast ausschließlich auf die einfachen Dinge des Lebens, also Lebensmittel, Werkzeug und Handwerksmaterial für die tägliche Arbeit. Metallschmuck kommt entweder aus einer der Gold- und Bronzeschmieden in der Hauptstadt, den Handel mit den Zwergen oder durch den Seehandel sowie Plünderungen anderer Städte.

Neben dem einfachen Tauschgeschäft wird mit Münzen und Edelsteinen gehandelt. Wertbriefe sind sehr selten zu finden und werden fast immer nur in Kombination mit Ländereien verwendet.

 

 

Besonderes der Doren

 

Wenn ein Dore den Geist zu seiner Gottheit geöffnet hat, gelangt er zu einer anderen Geistesebene die ihn Immun gegen Furcht, Angst und andere Beeinflussungen macht die auf seinen Geist wirken.

 

 

Heilkunst der Doren

 

Klerikale Heilung vermögen die göttertreuen wie Schamanen und Priester.

 

  • Pro: schnelle Heilung
  • Kontra: Schmerzhaft, Glaube muss stark sein

 

Alchemistische Heilung wird von Kräuterkundigen wie zum Beispiel Druiden oder auch Kräuterkundigen betrieben.

 

  • Pro: Am verbreitetesten
  • Kontra: kann zu Nebenwirkung führen

 

Magische Heilung sind natürlich die Magie begabten.

 

  • Pro: meist Markellos
  • Kontra: Geist wird evtl. manipuliert. Wird nicht unbedingt immer befürwortet.

 

 

Design by Galardius: galardius@larpgruppe-sturmkraehen.de /

Wir bitten die Besitzer und Urheber der Bilder und Schriften auf unseren Seiten den nötigen Schutz und die Rechte zuzugestehen die sie verdienen.